Plätze. Dächer. Leute. Wege.

Musiktheater für ein utopisches Bielefeld.

Monat: November, 2014

Zum ersten Mal vor Publikum…

by kampeblog

Am letzten Dienstag war Modellpräsentation. Vor Werkstätten und Theaterleitung haben wir unseren Theaterabend schon einmal en Miniatur gezeigt – naja, zumindest den Raum…
Während Gordon fleißig komponiert, hat Ivan liebevoll das TAM nachgebaut. Ganz hinten im Hintergrund steht noch das TAM-Foyer, das darf nämlich auch mitspielen bei PDLW, wie unser Stück inzwischen verheißungsvoll heißt.
Was da nach Bürokratie aussieht, ist große Kunst…

Aber bloß nicht zu viel verraten…

Am 29.4.2015 ist schon Premiere – und im Dezember erst einmal Bauprobe im Originalmaßstab…

Wir werden berichten!

20141111_145456 20141111_145505

Advertisements

So…

by kampeblog

viel kann man mal verraten.

Nur die Pausen, die kommen weg.

PDLW_Score

Utopia 1

by kampeblog

Nachdem wir unsere Recherche abgeschlossen haben, wollen wir mit unseren in Bielefeld gesammelten Utopien nicht länger hinter dem Berg halten:

Hier eine erste Stimme: Frau V, engagierte Rentnerin, seit über 20 Jahren in Bielefeld, sehnt sich nach mehr Bewegung – und weniger Kommerz:

„Tja, es ist nicht im Stillstand hier. Man muss einen positiven Ausgangspunkt finden. Es ist ja immer alles in Bewegung. Und Utopie kann ja auch negativ sein. Man fragt immer: was willst du für die Zukunft? Und wenn ich aber denke: ja gut, ich kann nochmal 15 Supermärkte irgendwo hin bauen und noch mehr Autos rein packen, das ist für mich keine Utopie. Das ist nicht das, was ich mir wünsche. Ich wünsche mir schon, dass es ruhiger wird, dass viele junge Leute zu uns kommen, die Uni soll noch größer werden … das ist für mich Utopie. Potential ist da.“

Zwei Herren

by kampeblog

Ohne diese beiden Herren geht es zum Thema Utopie kaum. Dementsprechend haben Bloch und Adorno zugesagt, bei uns mitzumachen… am Rande, ganz unspektakulär.

Hier ein erstes Interview.

Symposium: 24.01.2015

by kampeblog

Unser Symposium nimtm nun auch Form an:

Symposium Stadt-Theater – Theater und Stadt

24. Januar 2015 im Bielefelder Rathaus – Beginn 11h, Ende gegen 16.30h

An welchem Ort in der gegenwärtigen urbanen Gesellschaft müssen Utopien verhandelt werden? Im Plenarsaal? Im Theater? Auf dem Marktplatz? Das Symposium stellt sich aus unterschiedlichsten Perspektiven die Frage nach der Utopie der Stadt, nach der Stadt der Zukunft und der Rolle des Theaters.

Mit: dem Komponisten der Produktion Dr. Gordon Kampe (Folkwang Universität der Künste Essen/Junge Akademie an der Berlin-Brandenburgischen Akademie der Wissenschaften/Leopoldina– Musikwissenschaft), PD Dr. Stefan Drees (Ruprecht-Karls-Universität Heidelberg – Musikwissenschaft), Dr. Benjamin Wihstutz (Freie-Universität Berlin – Theaterwissenschaft), Prof. Dipl.-Ing. Bettina Mons (Fachhochschule Bielefeld – Architektur/Bauingenieurwesen) sowie Prof. Mag. Elke Krasny (Akademie der bildenden Künste, Wien; Stadtforscherin, Kulturtheoretikerin)